cdo-background 14

Geschichte

seit der Gründung im Jahr 2001 hat das Coburger Designforum Oberfranken einige Meilensteine gesetzt:

 

2018

Die 30. Coburger Designtage finden mittlerweile zum 5. Mal in der Pakethalle des historischen Güterbahnhofs in Coburg statt.

 

Das gesamte Güterbahnhof-Areal wird jetzt zur Nutzung von Instituten der HS Coburg, High-Tech-Firmen und Start-up Unternehmen von der Stadtverwaltung geplant.

Der Bau eines Globe-Theaters als Interims-Spielstätte des Landestheaters wird vom CDO initiiert. Die weitere Nutzung dieses nachhaltig konzipierten Gebäudes in einem ganz neuen, jungen Viertel der Stadt Coburg ist sichergestellt – ein wichtiger Beitrag zur Stadtentwicklung.

 

Der Strategie-Workshop „Engpasskonzentrierte Strategie nach Wolfgang Mewes“ wird wieder aufgenommen.

 

2017

Aus dem Unternehmer-Treff entwickelt sich die Veranstaltungsreihe „Erfolg durch Design“. Hier treffen sich bei einem gastgebenden Unternehmen, das bereits Erfolg durch eine Design-Ausrichtung vorweisen kann, Unternehmer und Designer der Region zu einem zwanglosen Kennenlernen und gegenseitigem Austausch.

 

Der Designer-Treff hat sich etabliert und wird von Start-up Designern wie auch Profilierten der Region gerne wahrgenommen.

 

2016

Start der Veranstaltungsreihe Unternehmer-Treff mit dem Anliegen, mittelständische Unternehmen der Region hinsichtlich Design und Innovation zu sensibilisieren. Weiter wird der Designer-Treff ins Leben gerufen um den Designern der Region eine Plattform im CDO zu schaffen.

 

Das 2015 gerettete Zollinger-Dach erhält sein Fachwerk zurück und wird seitdem kontinuierlich ausgebaut zum "Zollinger".

 

2015

Als Highlight in diesem Jahr wird das Zollinger-Dach eines Lagerhauses vor der Zerstörung gerettet und findet ein neues Zuhause auf dem Gelände des historischen Güterbahnhofs in Coburg.

Außerdem wird das Areal am Güterbahnhof weiterentwickelt: Einebnung des Gleisbettes, der Bahnsteig wird zum Catwalk und die Mikado-Wall entsteht als weithin sichtbares Zeichen der Designtage.

 

Die Beratung von Startups und etablierten Firmen hinsichtlich Fördermaßnahmen wird intensiviert. Entsprechende Projekte werden durchgeführt

 

2014

Ein bis heute einschneidendes Ereignis fand statt: Entdeckung der alten Pakethalle im ehemaligen Güterbahnhof-Areal durch das CDO.Die Coburger Designtage finden zum ersten Mal in diesem außergewöhnlichen Ambiente statt – noch ohne Nutzung des Außenbereiches.

 

2013

Auszug aus der „Villa“ am Hofbrauhaus in das frühere Bürogebäude der SÜC. Langfristig orientiert sich das CDO in Richtung Innenstadt um durch sein Wirken breitere Kreise der Bevölkerung zu erreichen und besser wahrgenommen zu werden.

 

2008 – 2012

Neue Veranstaltungsformate, verstärkte Ausbildungsförderung, attraktivere Projekte.

 

2008

Umzug in die „Villa“ am Hofbrauhaus. Viele Jahre war das Brauereigelände jährlich die kreative Herausforderung für die Veranstaltung der Coburger Designtage. Das Team ist auf 7 motivierte Mitarbeiter gewachsen.

 

2002 – 2008

Designveranstaltungen, Initiierung von Projekten und Ausstellungen mit Nachwuchsdesignern, Beratung bei Förderprojekten.

 

22.05.2001 Gründung im Rahmen der 13. Coburger Designtage

Die Anregung kommt vom Bayerischen Wirtschaftsministerium, für das Coburg durch seine Designtage bereits ein Begriff war. Eine verstärkte Förderung der oberfränkischen Wirtschaft und der Ausbildungslandschaft soll erreicht werden. Die Anfangsbesetzung ist der Vorstand und Schreibkraft.

 

Proxy_Alttext
Proxy_Alttext
Proxy_Alttext
Proxy_Alttext